Gesund essen, gesund aufwachsen!

Ein kostenloses Ernährungsprogramm für Kindertagesstätten
Mit viel Einsatz und Freude biete ich nunmehr im vierten Jahr das Projekt „Die Kleinen stark machen“ in den umliegenden Kindergärten in Zusammenarbeit mit der IKK classic an. Ziel ist, das frühkindliche Essverhalten präventiv zu fördern und das Bewusstsein der Kinder für natürliche, gesunde und qualitativ hochwertige Ernährung zu stärken. Auf spielerische Weise erfahren die Kinder, wo das Essen herkommt, wie es behandelt und zubereitet wird und natürlich, wie es schmeckt.

Alle Kindergärten im Main-Taunus-Kreis, Wiesbaden und Rheingautaunus-Kreis sind herzlich willkommen, sich bei Interesse direkt bei mir zu melden. Die nötigen Absprachen mit der IKK classic treffe ich dann für Sie. Üblicherweise startet das Projekt nach den Sommerferien, möglich ist auch der Beginn nach den Herbstferien. Das Projekt dauert etwa ein Jahr, ich besuche Ihren Kindergarten ca. einmal im Monat. Die Teilnahme ist für die Kindergärten komplett kostenfrei.

Hintergrund zum Projekt
Unsere Ernährungsgewohnheiten festigen sich bereits in den ersten Lebensjahren und haben entscheidenden Einfluss auf die die geistige und körperliche Entwicklung sowie auf Gesundheit und Wohlbefinden. Bereits kleine Kinder entwickeln einen eigenen Geschmack und bevorzugen bestimmte Lieblingsspeisen. Schon früh möchten sie selbst entscheiden, was sie essen, und die Nahrung mit allen Sinnen erleben.

Daher bietet sich gerade die Kindergartenzeit an, um das Essverhalten von Kindern positiv zu beeinflussen. In der Regel sind Vorschulkinder sehr offen, neugierig und wissbegierig. Außerdem gewinnt das Lernen innerhalb einer Gruppe mit anderen Kindern zunehmend an Bedeutung. Bedingt durch die gesellschaftliche Entwicklung verbringen viele Kinder mehr Zeit außerhalb der eigenen Familie und werden durch dieses soziale Umfeld geprägt.

Aber auch die Eltern werden mit einbezogen. Sie werden im Rahmen eines Elternabends über das Projekt informiert und in einem Elternbrief dazu ermutigt, das Projekt aktiv zu unterstützen: mit einem ausgewogenen Ernährungsangebot am heimischen Esstisch und als Pausensnack für die KiTa. Damit tragen sie entscheidend zum langfristigen Erfolg des Projekts bei.

Projektablauf

  • Die Kleinen stark machen“ wird von mir in Zusammenarbeit mit Ihnen, den KiTa-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern, durchgeführt.
  • Das Projekt ist in neun Themenwelten unterteilt, die jeweils eine Lebensmittelgruppe bzw. ein Ernährungsthema behandeln.
  • Die Kinder lernen beispielsweise die Ernährungspyramide kennen und sehen anhand der Ampelfarben, wie viele Portionen der jeweiligen Lebensmittel ihnen guttun.
  • Außerdem erfahren sie, was bei einem gesunden Frühstück nicht fehlen darf.
  • Auch tauschen sie sich darüber aus, was Kinder in anderen Ländern essen.
  • An jedem Projekttag bereiten die Kinder gemeinsam mit mir Mahlzeiten zu.
  • Spiele machen das Thema Ernährung einprägsam, denn sie vermitteln zusätzlich Wissen und sprechen alle Sinne an.
  • Ein schöner Abschluss des Projekts ist ein Fest, bei dem die Kinder aktiv beteiligt werden und auf diesem Weg zeigen können, was sie gelernt haben.